Deutsch English

Guten Tag !

 
´╗┐´╗┐´╗┐
Translations of this page:

Die Lebensmittel

Lebensmittel sind sehr wichtig im Spiel! Im Spiel wird immer von so viel Lebensmittel gesprochen, wie eine Familie f├╝r ein Jahr (einen Spielzug) zum Leben braucht (eine Lebensmitteleinheit, LE). Damit ern├Ąhrt Ihr Eure Ritter, Eure Bauern und Ihr k├Ânnt Lebensmittel an Eure St├Ądter oder auf dem freien Markt verkaufen. Damit stellen Lebensmittel auch eine gro├če Einnahmequelle f├╝r Euch dar. Der Marktpreis f├╝r Lebensmittel h├Ąngt von der durchschnittlichen Ernte ab. Je besser die Ernte, desto niedriger der Preis; je schlechter die Ernte, desto h├Âher der Preis. Bei durchschnittlicher Ernte wird der Marktpreis 10 Goldst├╝cke f├╝r eine Lebensmitteleinheit betragen.

Weil Lebensmittel so wichtig sind k├Ânnt und solltet Ihr in die Agrarforschung investieren (Befehl Agrarforschung). F├╝r jede erfolgreiche Agrarforschung werden Eure Bauern 0,1 LE mehr pro Jahr ernten. Maximal kann die Agrarforschung bis zu 0,9 LE mehr pro Jahr f├Ârdern. Agrarforschung ist teuer, aber lohnenswert. Bei einem Einsatz von 100 Goldst├╝cken betr├Ągt die Wahrscheinlichkeit auf eine erfolgreiche Agrarforschung 9%. Bei einem Einsatz von 1000 Goldst├╝cken dementsprechend 90%.

Lebensmittel die Ihr in einem Jahr nicht verbraucht, k├Ânnt Ihr f├╝r das Folgejahr aufheben. Allerdings verdirbt rund ein Viertel der Lebensmittel. Das Lagern passiert automatisch, Ihr braucht dazu keinen Befehl abzugeben.

Die Lebensmittelbefehle werden in folgender Reihenfolge abgearbeitet:

  1. Schlachten von Vieh
  2. Ern├Ąhrung der Ritter
  3. Ausfuhr von Lebensmitteln in andere Lehen
  4. Einfuhr von Lebensmitteln
  5. An- und Verkauf von Lebensmitteln auf dem freien Markt
  6. Verkauf an St├Ądter
  7. Ern├Ąhrung der Bauern
  8. Kauf von Vieh

Also k├Ânnen eingef├╝hrte Lebensmittel zur Ern├Ąhrung der Bauern oder St├Ądter verwendet oder auf dem Markt verkauft werden, Eure Ritter k├Ânnt Ihr damit aber nicht ern├Ąhren.

Das Vieh

Ihr k├Ânnt Vieh halten. Vieh k├Ânnt Ihr in schlechten Zeiten schlachten, um Eure Bev├Âlkerung zu ern├Ąhren, oder auch, um es lukrativ auf dem freien Markt zu verkaufen. Das Vieh kostet Euch 5 Goldst├╝cke und eine Lebensmitteleinheit. Da sich Euer Vieh aber mit einer Wachstumsrate von etwa 30 % vermehrt und Ihr fortan nicht mehr in das Vieh investieren m├╝sst, ist Vieh gerade in der Anfangsphase eine gute Investition. Sp├Ąter werdet Ihr merken, dass das Vieh Platz zum Weiden braucht und damit Euren Bauern die Anbaufl├Ąche wegnimmt. Dann solltet Ihr dringend schlachten! Wenn Ihr Vieh schlachtet, wird daraus eine Lebensmitteleinheit.

Das Land

Euer Lehen hat gen├╝gend Anbaufl├Ąche f├╝r 4.000-6.000 Bauernfamilien. Berge, Wald und Moor verringern die maximale Anbaufl├Ąche; sie reicht aber immer f├╝r mindestens 4.000 Bauernfamilien. Habt Ihr mehr Bauernfamilien, als Anbaugebiet, erhaltet Ihr eine Nachricht, dass nicht alle Bauern ernten konnten.

Vieh ben├Âtigt Weideland; jedes Vieh reduziert das Anbaugebiet um 2. Habt Ihr also 500 Vieh und Euer Lehen eine Anbaufl├Ąche von 4.400, so k├Ânnen nur 3400 Bauern anbauen und ernten. Es kann sogar vorkommen, dass Ihr soviel Vieh habt, dass gar keine Bauern mehr ernten k├Ânnen. Dies passiert nat├╝rlich erst im fortgeschrittenen Spielverlauf.

Die Fischerflotten

Auch Fischerflotten bringen Euch Lebensmittel. Eine Fischerflotte erwirtschaftet rund 25 Lebensmitteleinheiten pro Jahr. Jede Fischerflotte kostet Euch 300 Goldst├╝cke und 10 Bauernfamilien, die Ihr zu Fischern macht. In jedem Lehen k├Ânnen mindestens 2 Fischerflotten eingerichtet werden, grenzt Euer Lehen an das Moor oder einen Fluss oder See sogar 5 und K├╝stenlehen k├Ânnen insgesamt 8 Fischerflotten haben.

n├Ąchste Seite

vorige Seite

Zum Inhalt

Zum ├ťberblick

 
lebensmittel.txt · Zuletzt ge├Ąndert: 2013/11/02 21:44 (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki